Projekte

Das Projekt "Sporttauchen mit Hämophilie" gewinnt den PHILOS Publikumspreis 2016

Das Projekt „Sporttauchen mit Hämophilie“ gewinnt den mit 2.500 Euro dotierten PHILOS Publikumspreis 2016. In Zusammenarbeit mit Dr. Harald Krebs vom SOGZ (Sonnen- Gesundheitszentrum) hat Projektorganisator Henrik Rubinstein das Projekt für die DHG-Region Süd ins Leben gerufen, um Betroffene aller Altersgruppen zu einem gemeinsamen sportlichen Erlebnis zu führen und für weiterführende Ziele zu begeistern.

Tauchen als Teamsport, bei dem gegenseitige Hilfe und das so genannte „Buddy-Prinzip“ seit jeher selbstverständlich sind, bot hierfür beste Voraussetzung. Über 45 Teilnehmer im Alter bis zu 66 Jahren nahmen das Angebot wahr und zeigten sich ausnahmslos begeistert: „In der ‚Schwerelosigkeit‘ des Wassers können auch Menschen mit Hämophilie, deren Gelenke teils erheblich geschädigt sind, ohne Schmerzen sportlich aktiv sein“, so Organisator Henrik Rubinstein, der bereits einen Folgekurs für den Erwerb des Tauchscheins und eine Reise an das Rote Meer mit den hämophilen Hobbytauchern plant.

Mehr als 400 Menschen haben sich im September an der Wahl des Publikumsfavoriten beteiligt. Bewerber, Patienten, Freunde, Kollegen, Familien, Ärzte und Hämophilie-Assistentinnen – sie alle haben hier ihren Favoriten eine Stimme gegeben. Dafür allen vielen Dank!

 

 

 

TOP