Autologe Serumaugentropfen

Wir planen in Zukunft in unserer Gemeinschaftspraxis für Transfusionsmedizin die Herstellung von speziellen Augentropfen aus dem eigenen Blutserum herzustellen.

Sollten Sie Interesse an dieser Behandlungsmethode haben, dürfen Sie uns gerne schon jetzt kontaktieren, so dass wir Ihre Fragen bereits im Vorfeld beantworten können.

Diese sogenannten autologen Serumaugentropfen werden bei zahlreichen Erkrankungen des Auges erfolgreich eingesetzt:

  • Sjögren-Syndrom
  • Epidermolysis bullosa
  • Okuläres Pemphigoid
  • Fehlen oder Schädigung der Tränendrüse (z.B. nach Chemotherapie)
  • Fazialisparese
  • Lagophthalmus
  • Keratoconjunctivitis sicca (Trockenes Auge)
  • usw.

Ca. 20% der Patienten, die zum Augenarzt gehen, leiden unter einem dieser Probleme. Dabei handelt es sich um eine chronische Erkrankung, die i.d.R. eine ständige Behandlung erfordert.

Der Tränenfilm ist hauchdünn und in mehren Schichten aufgebaut. Die Tränenflüssigkeit wird dabei hauptsächlich in der Tränendrüse, die sich unterhalb der äußeren Augenbraue befindet, produziert. Der natürliche Tränenfilm hat mechanische, optische, aber auch antimikrobielle und nutritive Funktionen. Ihre Aufgaben umfasst das Feuchthalten von Hornhaut und Bindehaut, die Sauerstoffversorgung der äußeren Hornhautschicht, das Glätten von Unebenheiten auf der Hornhaut, die Abwehr von Bakterien und Viren (bakterizide Wirkung) und das Ausschwemmen von kleinen Fremdkörpern.

Bei einem schwerem Mangel der wässrigen Tränenphase, fehlen dem Auge wichtige Stoffe. Die resultierende Augenoberflächenerkrankung kann durch künstliche Tränenflüssigkeiten häufig nur unzureichend behandelt werden, da diese nur die mechanische Tränenfunktion verbessern. Augentropfen aus Eigenserum stellen einen inzwischen etablierten Ansatz in der Therapie der Augenoberfläche dar. Sie können unter Beachtung der arzneimittelrechtlichen Vorschriften als unkonserviertes Blutprodukt hergestellt werden. Sie sind prinzipiell nicht allergen, und ihre biochemischen Eigenschaften sind mit denen der natürlichen Träne vergleichbar. Aufgrund des Fehlens von Konservierungsstoffen oder sonstigen Zusätzen ist die Verträglichkeit dieser Augentropfen auch in der langfristigen Anwendung außerordentlich hoch.

Sobald uns die Herstellungserlaubnis der zuständigen Aufsichtsbehörde (Regierung von Oberbayern, ZAB) vorliegt, werden wir mit der Herstellung von autologen Blutkomponenten beginnen.

TOP