Wichtige Hinweise

Die im Rahmen des Online-Thrombose-Checks des Sonnen-Gesundheitszentrums (sogz) ermittelten Ergebnisse sind standardisiert und stellen lediglich eine abstrakte Risikobewertung anhand der von dem Teilnehmer eingegeben Informationen dar. Es wird darauf hingewiesen, dass – neben den im Rahmen des Online-Thrombose-Checks abgefragten – zahlreiche weitere individuelle Faktoren existieren, die das Risiko einer Thrombose erhöhen können, allerdings im Rahmen des Online-Thrombose-Checks nicht berücksichtigt werden können.

Der Online-Thrombose-Check kann und soll den persönlichen Arzt-Patienten-Kontakt nicht ersetzen. Der Online-Thrombose-Check ist als eine Ergänzung der medizinischen Ansprechpartner zu sehen und ist nicht zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden geeignet. Der behandelnde Arzt ermittelt Diagnose und Therapie stets unabhängig und losgelöst von dem Ergebnis des Online-Thrombose-Checks.

Das Sonnen-Gesundheitszentrum (sogz) ist nicht dafür verantwortlich, dass die vom Teilnehmer eingegebenen Informationen richtig und vollständig sind.

Eine Haftung des Sonnen-Gesundheitszentrums (sogz) für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ist ausgeschlossen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind.

Wie alt sind Sie?

Die Thromboseneigung nimmt mit dem Alter generell zu. Daher ist das Alter eines Menschen für die Einschätzung der Thrombosegefahr wichtig.

Wie Groß sind Sie? (cm)

Größe und Gewicht werden zur Berechnung des sog. Body-Mass-Index (BMI) benötigt. Der BMI ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts eines Menschen in Relation zu seiner Körpergröße.

Wie viel wiegen Sie? (kg)

Rauchen Sie

Geschlecht

Sind Sie derzeit schwanger?

Die Thrombosegefahr ist in der Schwangerschaft generell erhöht.

Haben Sie in den letzten 6 Wochen entbunden?

Die Thrombosegefahr ist während des sog. Wochenbetts generell erhöht.

Verwenden Sie eine hormonelle Verhütung (z.B. Pille)?

Die Einnahme der sog. Pille kann das Thromboserisiko steigern.

Verwenden Sie sonstige Hormone zur Behandlung von Wechselbeschwerden?

Die Einnahme von Hormonpräparaten kann das Thromboserisiko steigern.

Haben Sie eine oder mehrere Fehlgeburten erlitten?

Fehlgeburten können in Zusammenhang mit Störungen der Blutgerinnung stehen.

Hatten Sie jemals eine Venenentzündung?

Venenentzündungen sind im Wesentlichen Thrombosen von oberflächlichen Venen.

Hatten Sie jemals eine Venenthrombose oder eine Lungenembolie?

Hatten Sie jemals einen Schlaganfall?

Hatten Sie jemals einen Herzinfarkt?

Nehmen Sie derzeit Medikamente zur Gerinnungshemmung (Blutverdünnung) ein?

Gemeint sind damit Medikamente wie z.B. Marcumar®, Xarelto®, Eliquis®, Pradaxa® oder Aspirin® (ASS).

Leiden oder litten Sie an einer Tumorerkrankung?

Tumorerkrankungen können das Risiko für das Auftreten von Thrombosen erhöhen.

Leiden Sie an Krampfadern?

Gehen Sie einer Tätigkeit nach, die langes Sitzen oder Stehen erfordert?

Tragen Sie regelmäßig Kompressionsstrümpfe?

Wurde bei Ihnen jemals ein Thrombosecheck inkl. Blutuntersuchung durchgeführt?

Litt oder leidet jemand aus Ihrer nahen Verwandtschaft an Venenthrombose oder Lungenembolie?

Litt oder leidet jemand aus Ihrer nahen Verwandtschaft an Herzinfarkt oder Schlaganfall?

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, unseren Online-Thrombose-Check durchzuführen.

Im Folgenden finden Sie die Auswertung Ihrer eingegebenen Informationen.

Sollten Sie bei uns oder einer anderen Behandlungseinrichtung einen Termin zur Untersuchung vereinbaren, können Sie dieses Dokument gerne mitbringen. Es wird dem Arzt helfen, schneller die vollständigen Informationen über Ihre\n Vorgeschichte und Ihren Gesundheitszustand aufzunehmen.

Auswertung

Beurteilung

Wichtige Hinweise

Die im Rahmen des Online-Thrombose-Checks des Sonnen-Gesundheitszentrums (sogz) ermittelten Ergebnisse sind standardisiert und stellen lediglich eine abstrakte Risikobewertung anhand der von dem Teilnehmer eingegeben Informationen dar. Es wird darauf hingewiesen, dass neben den im Rahmen des Online-Thrombose-Checks abgefragten zahlreiche weitere individuelle Faktoren existieren, die das Risiko einer Thrombose erhöhen können, allerdings im Rahmen des Online-Thrombose-Checks nicht berücksichtigt werden können.

Der Online-Thrombose-Check kann und soll den persönlichen Arzt-Patienten-Kontakt nicht ersetzen. Der Online-Thrombose-Check ist als eine Ergänzung der medizinischen Ansprechpartner zu sehen und ist nicht zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden geeignet. Der behandelnde Arzt ermittelt Diagnose und Therapie stets unabhängig und losgelöst von dem Ergebnis des Online-Thrombose-Checks.

Das Sonnen-Gesundheitszentrum (sogz) ist nicht dafür verantwortlich, dass die vom Teilnehmer eingegebenen Informationen richtig und vollständig sind.

Eine Haftung des Sonnen-Gesundheitszentrums (sogz) für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ist ausgeschlossen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind.