Gerinnung in der Zahnheilkunde / ZBV Niederbayern

Kategorie
Ärzte
Datum
2016-12-09 15:00 - 18:00
Ort
ZBV Niederbayern - Am Essigberg
94315 Straubing, Deutschland
Fortbildungspunkte
3
Kosten
125,00
Freie Plätze
vorhanden

Bei zahnärztlichen Routineeingriffen können Störungen der Blutgerinnung, die zuvor ohne eindeutige klinische Symptome verlaufen, zu gefürchteten Blutungskomplikationen führen. Damit sind insbesondere hämorrhagische Diathesen von erheblicher Bedeutung für Patient und Zahnarzt, vor allem wenn operative Maßnahmen durchgeführt werden sollen.

Auch wird der Zahnarzt im Praxisalltag häufig mit oral antikoagulierten Patienten konfrontiert. Verkompliziert wird die Situation inzwischen zusätzlich durch den vermehrten Einsatz neuer Antikoagulanzien wie z. B. die direkten Thrombininhibitoren. Hier gewinnt die Therapieplanung einen immer wichtigeren Stellenwert.

Zumeist lassen sich mögliche Probleme mit der Blutgerinnung bereits im Vorfeld einer zahnärztlichen Behandlung durch eine zielgerichtete Anamnese erkennen und durch die Einleitung geeigneter prophylaktischer Maßnahmen effektiv verhindern.

Referent: Dr. med. Harald Krebs, M.Sc.

Seminarinhalt:

  • Update zur Gerinnungsphysiologie
  • Wichtige hämorrnhagische Diathesen
  • Erkennung von „Problempatienten“
  • Diagnostik und Therapieplanung
  • Anitkoagulation in der Zahnheilkunde
  • Behandlungsmöglichkeiten bei Blutungskomplikationen
  • Zusammenarbeit mit dem Hämostaseologen
  • Fälle aus der Praxis

 Genaue Informationen zur Anmeldung und das endgültige Programm folgen noch.

 
 

Alle Daten

  • 2016-12-09 15:00 - 18:00
 
TOP