Gerinnungsstörungen

Bei Gerinnungsstörungen ist das spezialisierte SOGZ in München die erste Adresse

Gerinnungsstörung in München behandeln.
Das Gerinnungssystem setzt sich aus vielen Einzelkomponenten zusammen. Seine Leistungsfähigkeit wird von angeborenen und erworbenen Störungen beeinträchtigt. In der Folge kann es zu einer erhöhten Gerinnungsneigung kommen, die beispielsweise eine Thrombose herbeiführen kann. Auch kann eine erhöhte Blutungsneigung die unmittelbare Folge von Blutungsneigungen sein.

Gerinnungsstörungen können auch gentechnisch präzise analysiert werden. Betroffene Patienten müssen insbesondere im Blick auf Risikosituationen wie Schwangerschaft oder Operationen entsprechend beraten und ärztlich begleitet werden.

Bild: © blobbotronic – Fotolia.com

Blutgerinnungsstörung – was Eltern wissen sollten

Facharzt am SOGZ München stellt die wichtigsten Fakten zur Blutgerinnungsstörung zusammen MÜNCHEN. „Wenn Eltern zum ersten Mal die Diagnose Hämophilie bzw. Blutgerinnungsstörung hören, ist das in der Regel ein großer Schreck. Denn klar ist, die angeborene und vererbbare Störung der Blutgerinnung kann das Leben des Kindes und der Familie erheblich beeinträchtigen“, weiß Dr. med. Harald Krebs, Facharzt für Transfusionsmedizin und... den ganzen Artikel lesen

Blutgerinnungsstörung: Neues Medikament bei Hämophilie A

Erstmals Gentherapie zur Behandlung von Blutgerinnungsstörung in der EU zugelassen MÜNCHEN. Bisher waren Patienten mit der Blutgerinnungsstörung Hämophilie A auf eine lebenslange Substitution des fehlenden Gerinnungsfaktors VIII über Injektionen angewiesen. Die Hämophilie ist die häufigste Form der auch als Bluterkrankheit bezeichneten Blutgerinnungsstörung, die auf einen Gen-Defekt zurückgeht und ausschließlich bei Männern auftritt. Bei Betroffenen ist das Faktor-VIII-Gen defekt und kann... den ganzen Artikel lesen

Warum Sport bei Blutgerinnungsstörung wichtig ist

© Wirestock - stock.adobe.com Auch mit Blutgerinnungsstörung sollte regelmäßig Sport getrieben werden, betont Facharzt in München MÜNCHEN. Alltägliche Bewegung und Sport sind wichtige Faktoren für Wohlbefinden und Lebensqualität. Denn Sport fördert in vielerlei Hinsicht die Gesundheit – auch und insbesondere bei Menschen mit Blutgerinnungsstörung. „Wenn die Versorgung mit Gerinnungsfaktoren gesichert ist, können auch Menschen mit hämostaseologischen Erkrankungen an zahlreichen Sportarten teilnehmen.... den ganzen Artikel lesen

Reisen mit Blutgerinnungsstörung – SOGZ München informiert

Worauf sollten Menschen mit Blutgerinnungsstörung bei Reisen achten? Antworten vom SOGZ München MÜNCHEN. Einfach den Koffer packen und rein in den Flieger – für Menschen mit Blutgerinnungsstörungen ist das nicht ohne weiteres möglich. „Vielmehr braucht es eine intensive Vorbereitung und eine gute Vorsorge, wenn Patienten mit hämostaseologischen Erkrankungen auf Reisen gehen möchten. Liegt zum Beispiel eine Hämophilie oder eine von... den ganzen Artikel lesen

Fragen zu Gerinnungsstörungen? SOGZ München hat Antworten

Woran erkennt man eine Gerinnungsstörung und wie lässt sie sich behandeln? MÜNCHEN. Die Blutgerinnung ist ein äußerst diffiziles System, das in seinem Zusammenspiel eine echte Faszination ausüben kann. Gerät dieses System jedoch bei einer Gerinnungsstörung aus dem Gleichgewicht, können sich für Betroffene erhebliche gesundheitliche Folgen entwickeln. Dabei kann sich dieses Ungleichgewicht sowohl in die Richtung einer verstärkten Gerinnung (Thrombophilie), als... den ganzen Artikel lesen

Bei Fehlgeburten: Hilfe im SOGZ München

Wiederholte Fehlgeburten können durch Blutgerinnungsstörungen verursacht sein MÜNCHEN. Frauen, die wiederholt Fehlgeburten erleben, stehen meist unter einer starken psychischen Belastung. Unweigerlich stellen sich betroffene Frauen die Frage nach der Ursache, die umso schwieriger auszuhalten ist, je unklarer diese ist. (mehr …)

Sonnen Gesundheitszentrum München behandelt Gerinnungsstörungen

Blutungsneigung (Hämophilie) und Thromboseneigung (Thrombophilie) erkennen und erfolgreich behandeln Zentrale Aufgabe des körpereigenen Gerinnungssystems ist es, Blutungen, hervorgerufen durch Verletzungen von Gefäßen, durch Gerinnung zu stoppen. Wird also ein Gefäß verletzt, dann sorgt ein gesunder Organismus dafür, dass eine Reaktion abläuft, die zu einem schnellen Verschluss der Wunde führt. An der Blutgerinnung beteiligt sind die Blutgefäße, die Blutplättchen, auch Thrombozyten... den ganzen Artikel lesen

Störung der Blutgerinnung bei Kindern: Kompetenz in München

Die Fachärzte Dr. Harald Krebs (Transfusionsmedizin) und Dr. Michael Sigl-Kraetzig (Kinder- und Jugendmedizin) informieren über die Früherkennung von Blutgerinnungsstörungen bei Kindern Die in München niedergelassenen Fachärzte Dr. Harald Krebs (Transfusionsmedizin und Hämostaseologie) und Dr. Michael Sigl-Kraetzig (Kinder- und Jugendmedizin mit den Tätigkeitsschwerpunkten Gerinnungsstörungen und Ultraschalldiagnostik) vom Sonnen Gesundheitszentrum (SoGZ) in München machen deutlich, dass gerade auch die Eltern Störungen der... den ganzen Artikel lesen

München: Facharzt für Hämostaseologie über die Blutgerinnung

Dr. med. Harald Krebs, niedergelassener Facharzt für Transfusionsmedizin und Hämostaseologie in München informiert über das System der Blutgerinnung Die Hämostaseologie beschäftigt sich mit den komplexen Wechselwirkungen zwischen Blutgefäßen, Gerinnungsfaktoren und Blutzellen, vor allem den Blutplättchen. Der Mitbegründer der modernen Hämostaseologie, Rudolf Marx, beschrieb seine Disziplin im Jahr 1953 als „Stehen und Steckenbleiben des Blutes“. Die Blutgerinnung kann Prozesse in Gang... den ganzen Artikel lesen